Umfrage Rehakliniken

Entdecke unsere Liste von Rehakliniken in Deutschland, die von der Community zusammengestellt wurde! Möchtest du uns auch deine Erfahrungen mitteilen? Klicke auf den Button und beantworte unseren Fragebogen.

Ganz Speziellen Dank an Ines und Gregor die die Fragen Sortiert haben und später die Auswertung machen werden.

Liste der Rehakliniken
Es sind 24 aufgeführt.
die Auswertung läuft noch!

Becker Kilian Klinik in Bad Windsheim

CTS Klinik Stöckenhöfe in Wittnau

Dr. Becker Kiliani-Klinik in Bad Windsheim

Enns in Österreich

Rehaklinik in Fallingbostel

Rehazentrum Oberharz in Clausthal-Zellerfeld

Rehazentrum Oldenburg in Oldenburg

Klinik in Norderney

Kliniken Schmieder in Gailingen am Hochrhein

Kliniken Schmieder in Gailingen

M&I Kliniken in Hohenurach

Mediclin Fachklinik Rhein-Ruhr in Essen

Median Klinik Flachsheide in Bad Salzuflen

Median Klinik in Flechtingen

Median-Klinik-Heiligendamm in Doberan

Mediclin Rhein/Ruhr in Essen

Nordseeklinik Westfalen in Wyk auf Föhr

Passauer Wolf in Bad Griesbach

Sonnenbergklinik in Bad Sooden-Allendorf

Sachsenklinik in Bad Lausick

Schmiederklinik in Gailingen

Sonnenbergklinik in Bad Sooden

Schönfeld an der Ostsee


Long Covid Netzwerk e.V.

Hier könnt ihr gerne was für unsere Ehrenamtliche Arbeit Spenden.

Wir sagen Danke!


Umfrage Fachärzte

Hier entsteht auch in Zusammenarbeit unserer Community eine Sammlung an Fachärzten aus eigener Erfahrung.

Liste der Fachärzte
Es sind 8 aufgeführt.

Frau Dr. Schiermeyer / Neurologie und Palliativmedizin

32756 Detmold, Paulinenstraße 35

Kennt sich mit Long Covid aus, sehr freundlich, viel Empathie


Kardiologische Privatpraxis Priv.-Doz. Dr. Dr. Valentina O. Puntmann

60325 Frankfurt am Main

Kompetent, empathisch, immer erreichbar (auch per Mail), Long COVID Erfahrung und wissen


Dr. Werner, Lungenspezialist

33154 Salzkotten

Ein sehr netter und kompetenter Arzt, der sich Zeit nimmt, gründlich untersucht und dabei menschlich ebenfalls top ist.


Dr.Julien Dufayet

28207 Bremen Hastedter Heerstraße 165

Herr Dufayet nimmt mich ernst und geht ganzheitlich an diese Komplexe Erkrankung heran. Ich habe durch ihn schon einige Fortschritte gemacht und er hat immer ein offenes Ohr.


Dr. Kempfle

58285 Gevelsberg

Praxis spezialisiert auf traditionelle chinesische Medizin


Dr. Michael Kacik, Facharzt für Innere Medizin und Angiologie und Facharzt für Allgemeinmedizin

48159 Münster Praxis ProVascular Idenbrockplatz 20

Dr. Kacik kennt sich hervorragend mit ME/CFS aus. Leider ist er nur privatärztlich tätig, d.h. entweder benötigt es Privatversicherung, Zusatzversicherung oder Selbstzahler. Es gibt in D zu wenig Ärzte, die sich mit ME/CFS auskennen. Mich hat Dr. Kacik umfassend untersucht, sowohl Geräte als auch Labor. ME/CFS ist eine Gefässerkrankung, siehe auch Charite Vorträge: Gefässentzündungen und Auto-Antikörper -> Gefässweitenregelung gestört. Behandlung ist natürlich nur sympomatisch möglich, auch Dr. Kacik kann ME/CFS nicht heilen. Aber mir hat es viele Erkenntnisse gebracht und ich weiß wo ich weiter ansetzen kann bzw. habe die Zusammenhänge besser verstanden


Dr. Kristian Bröckling, Kardiologie

33098 Paderborn Liboriustraße 1

Ich war bei Dr. Bröckling zwecks Ausschlussdiagnostik für ME/CFS. Er war freundlich und hat mich gründlich und strukturiert befragt und untersucht. 24h-EKG gab es leider nicht trotz Hinweisen auf POTS. Außerdem hatte ich beim Handblutdruckmessgerät mehrfach vermeintliche Herzrhythmusstörungen. Dr. Bröckling hat sich voll auf Ultraschall verlassen, was richtig sein mag. Ich hätte gerne etwas mehr gehabt.


Dr. Christian Henneböhl, Neurologie

33100 Paderborn Mersingweg 22

Ich war bei Dr. Henneböhl zwecks Ausschlussdiagnostik ME/CFS. Er war nicht unfreundlich aber ziemlich distanziert. Er hat Standard-Untersuchungen durchgeführt und mich Fragebögen ausfüllen lassen. Obwohl ein MRT schon fast 10 Jahre zurück lag, wurde es nicht angeordet. Auf meine Rückfrage meinte er, dass da nichts wäre, wenn ich damals schon ähnlich Beschwerden hatte. Fand ich etwas gewagt, aber mag richtig sein.


Umfrage Medikamente

Liste der Medikamente
Es sind 14 aufgeführt.
Unsere Medikamentenempfehlungen basieren auf den Erfahrungen unserer Community. Wenn ihr Fragen habt, sprecht bitte mit eurem Arzt darüber. Eure Gesundheit steht für uns an erster Stelle, und wir möchten sicherstellen, dass ihr die bestmögliche Betreuung erhaltet.

Nebivolol 5mg

Gegen: Herzrasen

Verordnung vom Hausarzt

Wirkung: Reduzierung des Ruhepulses

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Ja

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Ja

Off Label Use? Nein

Wie ist deine Bewertung? Gut verträglich


Duloxetin (Antidepressiva)

Gegen: Depressionen aber auch bei Schmerzen

Verordnung vom Facharzt

Wirkung: Stimmungsaufhellend, Schmerzlindernd

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Ja

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Ja

Off Label Use? Nein

Wie ist deine Bewertung? Ich kann es sehr empfehlen


Low Dose Naltrexone

Gegen: Brainfog, Nervenschmerzen

Verordnung vom Facharzt

Wirkung: Vermutlich wirksam

Nebenwirkung: Schlaf bei jeder Auf Dosierung erstmal schlechter, Einnahme mittags besser als Abends

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Ja

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Ja

Off Label Use? Ja

Wie ist deine Bewertung? Gut verträglich und allem Anschein nach wirksam, auch wenn man das unter vielen Faktoren nicht so klar herauslesen kann.


Ivabadrin

Verordnung vom Hausarzt

Gegen: POTS / Erhöhte Herzfrequenz

Wirkung: HF-senkend, ohne Wirkung auf Blutdruck

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Ja

Off Label Use? Ja

Wie ist deine Bewertung? HF spürbar niedriger und gefühlt auch weniger schwankend, letzteres unter Vorbehalt.


Astonin

Verordnung vom Hausarzt und Facharzt

Gegen: Hypovolämie

Wirkung: u. a. Erhöhung der Flüssigkeitsaufnahme

Nebenwirkung: Kann wohl kritisch für Kaliumhaushalt sein, muss dahingehend überwacht werden.

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Ja

Off Label Use? Ja und Nein

Wie ist deine Bewertung? Schwer zu sagen ohne A/B-Test – trauen uns angesichts der prekären Gesamtlage aber nicht, es versuchsweise abzusetzen.


Mikrobiom Enzymkomplex von HCK

Verordnung vom: wurde nicht angegeben

Gegen: Bei allen Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Wirkung: Die Enzymen spalten die Nahrung Stoffe auf, die der Körper selbst nicht mehr schafft. Also Steigerung der Möglichkeiten an Nahrung zu sich zu nehmen.

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Nein

Off Label Use? Ja und Nein

Wie ist deine Bewertung? Absolute Empfehlung, da Steigerung der Lebensqualität.


Low dose Abilify

Verordnung vom Hausarzt

Gegen: Mögliche Verbesserungen aller Symptome

Wirkung: Verringerung der Erholungsphasen nach Belastungen, deutlich weniger PEM ( BEI MIR AKTUELL GAR KEINE MEHR),gemäßigte Leistungsverbesserung

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Ja mit 0.25 ml beginnen, alle 2 Wochen um 0.25 ml steigern bis max.2.0 ml

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Ja

Off Label Use? Ja

Wie ist deine Bewertung? Absolute Empfehlung zum Ausprobieren, bei mir Steigerung der Lebensqualität.


Ribose (NEM)

Verordnung vom: wurde nicht angegeben

Gegen: Verringert die Erschöpfung bei Belastung

Wirkung: Hilft Energie bereitzustellen

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Nein

Off Label Use? Nein

Wie ist deine Bewertung? Verbessert mein Energielevel (muss ausprobiert werden)


Q10 100mg

Verordnung vom Facharzt

Gegen: Energiegewinnung

Wirkung: Hilft in den Mitochondrien die Nahrung in Energie umzuwandeln.

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Nein

Off Label Use? Nein

Wie ist deine Bewertung? Verbessert den Energie Haushalt!


Cromo ratiopharm Augentropfen

Verordnung vom Facharzt

Gegen: Histaminintoleranz

Wirkung: Wird über die schleimhaut aufgenommen, lindert Schwellungen und Juckreiz, Wirkstoff: Natriumcromoglicat

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Nein

Off Label Use? Nein

Wie ist deine Bewertung? Absolute Empfehlung


Desloratadin 5mg

Verordnung vom Facharzt

Gegen: Histaminintoleranz

Wirkung: Lindert die Unverträglichkeit und den Juckreiz

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Nein

Off Label Use? Nein

Wie ist deine Bewertung? Empfehlung


Topsymbio Komplex von HCK (MILCHSÄUREBAKTERIEN)

Verordnung vom: wurde nicht angegeben

Gegen: Bei Reizdarm, Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Wirkung: Füllt bei Dysbiose die fehlenden Bakterien im Darm auf und lindert gleichzeitig die mit der Erkrankung einhergehenden Kopfschmerzen

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen? Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Nein

Off Label Use? Nein

Wie ist deine Bewertung? Absolute Empfehlung


Mirtazapin

Verordnung vom Facharzt

Gegen: Bei schweren Schlafstörungen

Wirkung: macht müde und hilft zu schlafen

Nebenwirkung: Beim Einschleichen möglich

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen?Ja

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Ja

Off Label Use? Ja

Wie ist deine Bewertung? Absolute Empfehlung


Tryptophan 500

Verordnung vom: wurde nicht angegeben

Gegen: Bei Schlafstörungen

Wirkung: macht müde

Nebenwirkung: Keine merklichen Nebenwirkungen

Muss man das Medikament Einschleichen/Ausschleichen?Nein

Ist das Medikament Rezeptpflichtig? Nein

Off Label Use? Nein

Wie ist deine Bewertung? Empfehlung




Long COVID stellt Betroffene vor ganz unterschiedliche Probleme. Hier sind ein paar Tipps wie ihr besser damit umgeht. Klicke auf das + um mehr zu erfahren.

  • Was ist Post-Exertional Malaise?

    Post-Exertional Malaise (kurz: PEM) bedeutet die Verschlechterung der Symptomatik nach
    geringfügiger körperlicher und/oder geistiger Anstrengung.
    Die PEM tritt unmittelbar nach einer ausgeführten Aktivität oder mit einer Latenz von ca. 12 bis 48
    Stunden danach auf und kann für mehrere Tage oder Wochen anhalten oder zu einer dauerhaften
    Zustandsverschlechterung führen. Für eine ME/CFS-Diagnose wird gefordert, dass PEM mindestens
    noch am Folgetag besteht. In der deutschen Fachsprache wird Post-Exertional Malaise auch als
    postexertionelle Malaise oder Belastungsintoleranz bezeichnet.
    Jeder Crash geht mit der Gefahr einer Chronifizierung des verschlechterten Gesundheitszustandes
    einher. Daher wird ME/CFS-Patient*innen von Gesundheitsbehörden und ME/CFS-Expert*innen
    nachdrücklich empfohlen, mithilfe der „Pacing”-Strategieinnerhalb ihrer Energiegrenzen zu bleiben.
    Das Pacing habe ich weiter unten beschrieben und ein Video ist auch dabei.

    https://youtu.be/8v1-4_27V-Q

  • Eintauchen in die Natur 2022

    Das japanische «Shinrin Yoku» bedeutet auf Deutsch so viel wie «ein Bad in der Atmosphäre des
    Waldes nehmen» und ist im übertragenen Sinn zu verstehen: das Eintauchen in den Wald und dessen
    Atmosphäre mit all seinen Sinnen.
    Ein Aufenthalt im Wald hat einen positiven Effekt auf die Gesundheit und das Wohlbefinden – das
    Einatmen der ätherischen Öle (Terpene) der Bäume stärkt das Immunsystem nachweislich. Dazu
    kommen die gute Luft und die Ruhe im Wald. In Japan gilt Shinrin Yoku schon lange als anerkannte
    Methode für Entspannung und Stressmanagement.
    Waldbaden ist jedoch weit mehr als «nur» ein Waldspaziergang. Wer ein Waldbad nimmt, ist langsam
    unterwegs und macht häufig Pausen, um alle Details auf dem Boden oder an den Bäumen
    wahrzunehmen. Der Aufenthalt im Wald ist von Achtsamkeit geprägt und dauert zwischen zwei und
    drei Stunden.
    Ich konnte das im letzten Jahr im August in meiner Lungen Reha erleben. Dort war ich regelmäßig im
    Wald. Es war großartig.
    longcovidhx@gmail.com

  • Zurück zum Sport/physische Aktivität

    Falls Sie während des bisherigen Krankheitsverlaufes Sauerstoff benötigt haben oder aktuell
    benötigen und/oder wenn Probleme mit dem Herzmuskel oder dem Kreislauf inkl. Thrombosen
    aufgetreten sind, sprechen Sie die Wiederaufnahme des regelmäßigen Trainings zwingend mit Ihrem
    Arzt oder Ihrer Ärztin ab.
    Betroffene von Long COVID berichten von einem Gefühl der Schwäche: körperlich mit verminderter
    Leistungsfähigkeit (Muskelschwäche) sowie geistig mit Apathie und Lustlosigkeit. Manche können
    kaum gehen, andere müssen sich zu jeder Tätigkeit enorm zwingen und überwinden. Demgegenüber
    steht die Tatsache, dass regelmäßige körperliche Aktivität kurz-, mittel und langfristig wichtig ist für
    die physische und psychische Gesundheit sowie für das Wohlbefinden.
    Entscheidend für den Erfolg des Trainings ist immer die Dosierung: Als Richtwerte
    gelten Intensität und Erholungszeit. Die Kunst ist die Balance zwischen optimal dosierter,
    regelmäßiger körperlicher Aktivität und erholsamen, aufbauenden Ruhezeiten. Nur so lässt sich die
    Leistungsfähigkeit steigern und die Lebensqualität Schritt für Schritt verbessern. Ich mache deshalb
    regelmäßig Reha Sport.
    Bei der Wiederaufnahme des Trainings gilt es, folgende vier Punkte zu beachten:
    1. Individuelle Grenzen abklären und definieren
    2. Ruhepausen konsequent einhalten
    3. Trainingszeit dem Alltag anpassen
    4. Verlauf dokumentieren
    longcovidhx@gmail.com

  • Was hilft bei Hautausschläge, Rötungen, Knötchen, Quaddeln, Pusteln, Juckreiz?

    Infektiöse Erkrankungen wie Masern, Röteln oder Windpocken lösen häufig einen Ausschlag aus, der
    einen großen Bereich des Körpers bedeckt: so genannte Exantheme.
    Noch wenig bekannt und erforscht ist, dass auch im Rahmen von COVID-19 Hautveränderungen
    auftreten können. Dies können unspezifische juckende Ausschläge mit Rötungen und Knötchen sein,
    juckende Quaddeln und Pusteln wie bei Allergien oder Bläschen wie bei Windpocken.
    Exantheme müssen aber nicht zwingend auf eine COVID-19-Erkrankung hinweisen, sie können auch
    die Folge einer Unverträglichkeit oder einer allergischen Reaktion sein.
    In den meisten Fällen heilen die Veränderungen nach rund einer Woche selbstständig ab, ohne
    bleibende Schäden wie Verfärbungen oder Narben zu hinterlassen.
    Diese Tipps helfen gegen den Juckreiz:
    • Keine Heißen Duschen und Bäder
    • Feuchtigkeitspflege (z.B. Aloe-Vera-Gel oder Lotion auf Polidocanol-Basis) zur täglichen
    Anwendung, 1–2-mal pro Tag
    • Pflegeprodukte im Kühlschrank lagern
    • Bad mit rückfettenden Zusätzen, max. 15 Min. (z.B. Johanniskraut öl, wirkt
    entzündungshemmend, antibakteriell und schmerzlindernd)
    • Hautstellen mehrmals täglich mit einem Apfelessig-Wasser-Gemisch (1:1) betupfen
    • Nicht kratzen, besser reiben oder kneifen (Bakterien unter den Nägeln können zu weiteren
    Infektionen führen)
    • Falls sich der Ausschlag verschlimmert, helfen kurzfristig Cremen auf Kortison Basis
    • Lassen Sie sich von Ihrem Dermatologen beraten, welche Produkte Sie verwenden sollten.
    longcovidhx@gmail.com

  • Was bedeutet Pacing?

    Pacing ist eine Strategie, die bei Long Covid angewendet wird, um die Energie effektiv zu managen. Es beinhaltet die bewusste Aufteilung von Aktivitäten und Ruhephasen, um Überanstrengung zu vermeiden und die Belastbarkeit zu verbessern. Indem man seine Aktivitäten in gut verträglichen Schritten plant und regelmäßige Pausen einbaut, soll Pacing dazu beitragen, die Symptome von Long Covid zu lindern und die Genesung zu unterstützen.

    https://youtu.be/a6LS4afZSg8

  • Was hilft bei Reizhusten, Kurzatmigkeit trockener Husten?

    Bei Kurzatmigkeit und Atemproblemen bei Long Covid kann es hilfreich sein, bestimmte
    Atemübungen durchzuführen, die das Atmen erleichtern und die Lungenkapazität verbessern können.
    Hier sind einige grundlegende Atemübungen, die du ausprobieren kannst:
    1. Langsames und tiefes Atmen: Setze dich aufrecht hin und atme langsam und tief durch die
    Nase ein, halte den Atem für ein paar Sekunden an und atme dann langsam durch den Mund
    aus. Wiederhole dies einige Male.
    2. Lippenbremse: Schließe deine Lippen und atme langsam durch die Nase ein. Atme dann
    langsam durch die Lippen aus, als würdest du eine Kerze ausblasen. Wiederhole dies einige
    Male.
    3. Bauchatmung: Lege deine Hand auf deinen Bauch und atme langsam durch die Nase ein.
    Spüre, wie sich dein Bauch ausdehnt, und atme dann durch den Mund aus, während du den
    Bauch wieder einziehst. Wiederhole dies einige Male.
    Es ist auch wichtig, während des Tages regelmäßig Pausen einzulegen, um sich auszuruhen und
    Energie zu sparen, um das Pacing-Prinzip zu befolgen.
    longcovidhx@gmail.com

  • Was hilft bei Aufmerksamkeitsstörungen, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen, Gedächtnisstörungen, Brain Fog?

    Um mit diesen Symptomen umzugehen, gibt es verschiedene Strategien und Techniken, die helfen
    können. Hier sind einige Tipps:
    1. Prioritäten setzen: Konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Aufgaben und erledigen Sie
    diese zuerst. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Zeit für diese Aufgaben haben und
    versuchen Sie, Ablenkungen zu minimieren.
    2. Aufgaben aufteilen: Wenn eine Aufgabe zu komplex oder zu umfangreich ist, kann es hilfreich
    sein, sie in kleinere Schritte oder Aufgaben aufzuteilen. Setzen Sie sich klare Ziele für jeden
    Schritt und arbeiten Sie nacheinander daran.
    3. Pausen machen: Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich zu konzentrieren oder wenn Ihr
    Gedächtnis beeinträchtigt ist, ist es wichtig, regelmäßig Pausen einzulegen. Versuchen Sie,
    alle 45 bis 60 Minuten eine kurze Pause zu machen, um sich zu erholen und sich zu
    regenerieren.
    4. Notizen machen: Schreiben Sie wichtige Informationen auf, um sich später daran zu erinnern.
    Sie können auch To-Do-Listen erstellen, um sich zu organisieren und den Überblick zu
    behalten.
    5. Struktur schaffen: Erstellen Sie eine Struktur für Ihren Tag und Ihre Woche. Legen Sie feste
    Zeiten für Arbeit, Ruhe und Freizeitaktivitäten fest und halten Sie sich daran. Versuchen Sie,
    eine Routine zu entwickeln, um sich zu organisieren und Stress zu minimieren.
    6. Sich selbst Zeit geben: Akzeptieren Sie, dass es Ihnen vielleicht schwerfällt, sich zu
    konzentrieren oder sich an Dinge zu erinnern. Geben Sie sich selbst Zeit, um sich zu erholen
    und zu regenerieren.
    7. Hilfe suchen: Wenn Sie Schwierigkeiten haben, mit diesen Symptomen umzugehen, suchen
    Sie Hilfe bei einem Facharzt, einem Therapeuten oder einer Selbsthilfegruppe.
    Es ist wichtig zu beachten, dass diese Strategien und Techniken bei jedem individuell unterschiedlich
    wirken können. Es kann einige Zeit und Übung erfordern, um herauszufinden, welche Methoden für
    Sie am besten funktionieren. Aber durch Geduld und Beharrlichkeit können Sie Ihre Symptome besser
    bewältigen und langsam wieder in Ihren Alltag zurückkehren.
    longcovidhx@gmail.com

  • Was hilft bei Verlust des Geruch- und Geschmacksinns?

    Möglichkeiten zur Wiedererlangung des Geruch- und Geschmacksinns:
    • Riechtraining durchführen: Dazu kann man an verschiedenen Gerüchen riechen und diese
    identifizieren.
    • Geschmackstraining durchführen: Man kann verschiedene Geschmacksrichtungen wie süß,
    sauer, salzig und bitter gezielt wahrnehmen und versuchen zu unterscheiden.
    • Aromatherapie: Das Einatmen bestimmter ätherischer Öle kann helfen, den Geruchssinn zu
    verbessern.
    • Ausgewogene Ernährung: Durch eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung kann
    man dem Körper helfen, die Sinneszellen wiederherzustellen.
    • Geduld: In einigen Fällen kann es einfach Zeit brauchen, bis der Geruchssinn vollständig
    wiederhergestellt ist.
    longcovidhx@gmail.com

  • Was mache ich, wenn ich jetzt Corona habe?

    Die Long Covid Support Gruppe Höxter empfiehlt Folgendes in Bezug auf das Coronavirus da die Zahlen im Moment wieder steigen folgendes:

    1. Wenn Sie Anzeichen für eine Atemwegsinfektion bemerken, bleiben Sie idealerweise drei bis fünf Tage zu Hause oder warten Sie, bis sich Ihre Beschwerden deutlich bessern. Sprechen sie hierzu zuvor telefonisch mit ihrem Hausarzt und Ihrem Arbeitgeber.
    2. Es gibt keine Isolationspflicht mehr, aber Ausnahmen gelten, insbesondere im Gesundheitswesen.
    3. Sie können einen Selbsttest verwenden, um Gewissheit über eine Coronainfektion zu erhalten. Achten Sie auf das Haltbarkeitsdatum und die richtige Lagerung des Tests.
    4. Falls Sie sich positiv getestet haben und nicht allein leben, sollten Sie Maßnahmen ergreifen, um das Ansteckungsrisiko für andere im Haushalt zu verringern, wie separate Nutzung von Räumen, Abstand halten und regelmäßiges Lüften.
    5. Beim Niesen oder Husten sollten Sie sich von anderen abwenden und in den Ellenbogen oder ein Taschentuch niesen. Danach gründlich die Hände waschen.
    6. Bei Risikopatienten, insbesondere ab 60 Jahren oder mit bestimmten Vorerkrankungen, ist es ratsam, bei einem positiven Test sofort den Hausarzt zu kontaktieren.
    7. Ärztlicher Rat ist auch sinnvoll, wenn sich der Gesundheitszustand während der ersten Woche der Erkrankung nicht verbessert oder sogar verschlechtert.
    8. Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist unter der Telefonnummer 116 117 erreichbar, und im Notfall, insbesondere bei akuter Atemnot, wählen Sie die Notrufnummer 112.

    9. Infos auch bei der Long Covid Support Gruppe Höxter und Umgebung erreichen Sie unter der Mail: longcovidhx@gmail.com

  • Was bedeuten die verschiedenen Abkürzungen?

    • Long Covid (LC): Langzeitfolgen von Covid-19, die über die akute Phase der Infektion hinaus
    andauern. Typische Symptome können Erschöpfung, Kurzatmigkeit, Gelenkschmerzen und
    kognitive Beeinträchtigungen sein.

    • PASC: Post-Acute Sequelae of SARS-CoV-2 Infection (Post-Akute Folgen einer SARS-CoV-2-
    Infektion). Dies bezieht sich auf die anhaltenden gesundheitlichen Probleme nach einer
    Covid-19-Erkrankung.

    • ME/CFS: Myalgische Enzephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrome (Myalgische
    Enzephalomyelitis/Chronisches Erschöpfungssyndrom). Ein Zustand, der mit anhaltender
    Müdigkeit, kognitiven Beeinträchtigungen und anderen Symptomen verbunden sein kann und
    bei einigen Long-Covid-Patienten diagnostiziert wurde.

    • POTS: Postural Orthostatic Tachycardia Syndrome (Posturales orthostatisches
    Tachykardiesyndrom). Eine Erkrankung, bei der eine erhöhte Herzfrequenz und andere
    Symptome auftreten, wenn eine Person vom Liegen oder Sitzen in eine aufrechte Position
    wechselt.

    • Brain Fog: Eine kognitive Beeinträchtigung, die sich durch Schwierigkeiten bei der
    Konzentration, dem Gedächtnis und der Denkfähigkeit äußert. Dieses Symptom wird häufig
    bei Long-Covid-Patienten erlebt.

    • SOB: Shortness of Breath (Atemnot). Ein häufiges Symptom bei Long-Covid-Patienten, bei
    dem es zu einer Schwierigkeit oder Unfähigkeit kommt, normal zu atmen.

    • OI: Orthostatic Intolerance (Orthostatische Intoleranz). Ein Zustand, bei dem eine Person
    Schwierigkeiten hat, aufrecht zu stehen oder längere Zeit in aufrechter Position zu bleiben,
    aufgrund von Schwindel, Schwäche oder anderen Symptomen.

    • PEM: Post-Exertional Malaise (Nach-Anstrengungs-Malaise). Eine häufige Symptomatik bei
    Long-Covid-Patienten, bei der körperliche oder geistige Anstrengung zu anhaltender
    Erschöpfung, Muskelschmerzen und anderen Symptomen führt.

    • PostVac: Post-Vaccination Symptoms (Symptome nach der Impfung). Dies bezieht sich auf
    mögliche Nebenwirkungen, die nach einer Covid-19-Impfung auftreten können. Bei einigen
    Personen können diese Symptome ähnlich wie bei Long Covid sein.

    •CBT: Cognitive Behavioral Therapy (Kognitive Verhaltenstherapie). Eine Therapieform, diedarauf abzielt, negative Denkmuster und Verhaltensweisen zu identifizieren und zuverändern, um das Wohlbefinden zu verbessern.•GET: Graded Exercise Therapy (Gestufte Bewegungstherapie). Eine Therapie, bei derkörperliche Aktivität schrittweise und kontrolliert gesteigert wird, um die körperlicheLeistungsfähigkeit zu verbessern.•Pacing: Eine Strategie, bei der Aktivitäten und Ruhephasen sorgfältig geplant und abgewogenwerden, um die Erschöpfung bei Long-Covid-Patienten zu minimieren und ihre Energie besserzu managen.•OT: Occupational Therapy (Ergotherapie). Eine Therapie, die darauf abzielt, dieAlltagsfähigkeiten und die Lebensqualität von Menschen mit gesundheitlichenEinschränkungen zu verbessern.•PT: Physical Therapy (Physiotherapie). Eine Therapieform, die auf die Verbesserung derkörperlichen Funktionen und Mobilität abzielt, durch gezielte Übungen und Behandlungen.